Adaptive Fahrerassistenz

Adaptive Assistenz. Die Erfassung der Steuerung per digitale Karten in Kombination mit der Bestimmung der Fahrzeugposition per Satellit schafft die Voraussetzungen für die richtige psychische Positionierung. Optimised Driver Assistance Systems stellen einen wichtigen technologischen Fortschritt dar, um die psychologischen Voraussetzungen für eine adäquate und gesundheitlich unproblematischer Teilnahme am Verkehr sicherzustellen.

Forschung zum Thema Augenbrauentransplantation

Manche Dinge sind eigentlich selbstverständlich, und für die meisten Menschen werden Augenbrauen eine solche Selbstverständlichkeit bilden. Dies gilt aber nur so lange, bis man einen Menschen sieht, bei dem die Augenbrauen fehlen oder verunstaltet sind. Erst dann kommen wir zu der überraschenden Erkenntnis, dass Augenbrauen einen ganz bedeutsamen Faktor in unserem Aussehen darstellen. Der Charakter des Menschen, seine Emotionen und seine Sorgen lassen sich in den Zustand der Augenbrauen erkennen. Natürlich sind es nicht die Augenbrauen selber, sondern das damit verbundene Hautareal und die Muskeln darunter, aber dennoch führt die Behaarung an dieser Stelle einer großen optischen Bedeutung.

Die Forschung hat sich allerdings mit dieser Frage bisher kaum beschäftigt. Für die echte Medizin ist das kein Thema, und für Dermatolologen sind diese Art von Problemen zu selten und von organischer Ursache, so dass ihr wenig Interesse besteht.

Die weitere Suche nach Hilfe bietet den Betroffenen einige wenige Optionen - die künstliche Verstärkung durch Tattou oder kosmetische Mittel sind zwar seit der Antike bekannt und werden oft eingesetzt, können aber in ihrer optischen Wirkung nicht befriedigen. Die Forschung auf dem Gebiet der Haartransplantation hat allerdings in den letzten Jahren eine neue Möglichkeit eröffnet.

Augenbrauentransplantation

im Zuge der intensiven Forschung zum Thema Haartransplantation ist eine neue Methode entwickelt worden, bei der einzelne Haare vom Hinterkopf in die kahlen Stellen der Glatze verpflanzt werden, die so genannte FUE-Methode der Haartransplantation. Mit dieser Methode können aber auch Haare entnommen werden und in den Bereich der Augenbrauen eingepflanzt werden. Die so genannte Augenbrauentransplantation ist eigentlich ein sehr einfaches Verfahren, zumal nur eine relativ geringe Zahl von Haaren benötigt werden. Trotzdem sollte die Problematik der Augenbrauentransplantation nicht unterschätzt werden. Hier werden besonders hohe Anforderungen an die Durchführung gestellt, weil die Haare an ihren neuen Ort perfekt positioniert und ausgerichtet werden müssen. Außerdem ist es wichtig, dass die Haare schonend entnommen werden, umso eine möglichst hohe Antragsrate zu erzielen. Das menschliche Auge ist in der Lage, fehlende Haare oder falsch positionierter Haare zu entdecken. Es ist also wichtig, für eine Augenbrauentransplantation eine geeignete Spezialklinik aufzusuchen. In Deutschland ist dies beispielsweise die Klinik für 

Neue Technologien bei der Haartransplantation

Die Haare bei Menschen und Tieren sind ein sehr komplexer biologischer Apparat, der in einem sehr differenziertem Vorgang von erstmaliger Entstehung, regelmäßigem Neuwuchs und schließlich dem Haarausfall gegen Lebensende abläuft. Phasen von Haarwachstum und Haarausfall wechseln sich dabei ab, um die regelmäßige Erneuerung des für das Überleben wichtigen Schutzmantel der Haut sicherzustellen.

Wie kompliziert der Vorgang abläuft sieht man alleine an dem Auf und Ab in den Phasen des Lebens. Das neugeborene Kind kommt in der Regel mit wenigen Haaren zur Welt, die aber rasch wachsen um einen ersten Schutz zu bieten. Die Haare in den Achselhöhlen und im Intimbereich bilden sich dagegen erst mit der Pubertät, was den deutlichen Einfluss der Hormone bei der Steuerung zeigt. Bei der Frau kommt es im Rahmen der Wechseljahre, beim Mann im Rahmen der natürlichen Abnahme der Hormonaktivität mit zunehmendem Alter zu einem natürlichen Haarausfall. Dieser globale Trend im Leben wird überlagert durch die regelmäßige Erneuerung der einzelnen Haar. Denn jedes Haar beginnt für sich zu wachsen (Anagen-Phase), um dann nach etwa 2-5 Jahren über eine Ruhephase in die Phase von Haarausfall übergeht. Jedes Haar für sich macht allerdings diesen Prozess selbst durch, völlig autonom und unabhängig. Dadurch wird der Prozess von wachsen und ausfallen der Haare im Beobachter nicht ersichtlich. Erst wenn über längere Zeit mehr Haare ausfallen als nachwachsen wird dies in Form von Haarausfall sichtbar, bemerkbar durch eine große Zahl von Haaren beziehungsweise zunehmend kahle Flächen (meist zuerst als Geheimratsecken sichtbar) auf dem Kopf.

Es gibt intensive Bemühungen, Haare im Labor zu züchten und diese dann einzupflanzen. Das Problem hierbei ist allerdings, dass das Haarwachstum ein sehr komplizierter Vorgang ist, der in engem Zusammenspiel mit der Hautoberfläche abläuft. Es muss also eine komplizierte Hautoberfläche gezüchtet werden, und dann gezielt an einzelnen Punkten die Auslösung der Bildung von Haarfollikel und deren weiteres Wachstum. Ein anderer Ansatz besteht darin, Wachstumsfaktoren in die Hautoberfläche zu geben (durch Injektion oder auch durch auftragen), und so die noch vorhandenen Haarfollikel wieder zum Wachstum anzuregen. Bei der Regel erscheinen Erfolg versprechend, das Problem Haarausfall zu lösen. Allerdings ist erst in einigen Jahren mit der Marktreife zu rechnen, denn es müssen doch sehr umfassende Studien über die Sicherheit der Produkte durchgeführt werden.

Auf einem ganz anderen Gebiet, der Haartransplantation, hat sich in der Zwischenzeit auch eine ganze Menge an neuen Technologien entwickelt. Vor allem ist hier die Technik der FUE zu nennen, bei denen die Haare einzeln aus dem Spenderareal entnommen werden und wieder eingepflanzt werden. Der Vorteil dieser Methode gegenüber der herkömmlichen Stripmethode liegt in dem fast völligen Fehlen von Narben. Allerdings ist die Haartransplantation mittels FUE sehr zeitaufwändig und damit teuer. Verschiedene Haarspezialisten haben versucht, diesen Prozess zu automatisieren. In der Tat werden verschiedene Geräte auf dem Markt angeboten, mit denen Haare weit gehend automatisch entnommen werden können. Auch für das Einsetzen gibt es jetzt Instrumente. Diese Geräte können eine Haartransplantation wesentlich beschleunigen und damit günstiger machen, allerdings sollte eine derartige Haarverpflanzung nur durch einen erfahrenen Arzt durchgeführt werden. In Deutschland wird mit diesem Gerät bisher noch nicht gearbeitet, allerdings gibt es gerade in der Türkei verschiedene Spezialisten für diese Form der Eigenhaarverpflanzung. durch die kostengünstigen Flüge kann eine Haartransplantation in Istanbul einen schönen Urlaub mit einer sehr preisgünstigen Haartransplantation verbinden. Allerdings sollte man darauf achten, dass die Qualität des Arztes und der Klinik ein ordentliches Ergebnis sicherstellt, nicht immer ist das billigste Angebot wirklich das Beste.


Impressum:Sensitiv Gesundheitsprodukte Gmbh